Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mellow Melange und das Bürgerhaus Weserterrassen laden ein zu einem Club 100 Konzert am 19. Mai 2021 um 20.00 Uhr im Pier 2 in Bremen. Der Club100 ist ein solidarisches Veranstaltungs- und Streamingprojekt für BremerClubs und Veranstalter*innen in den Räumlichkeiten des Pier2 gefördert durch die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa und die Wirtschaftsförderung Bremen. Unterstützt von Radio Bremen Vier. Das Konzert findet mit Sicherheit statt – mindestens online. Wenn es die Corona Lage zulässt, hoffentlich mit ganz viel hör- und spürbar präsentem Publikum im Pier 2. In jedem Fall streamt die Firma „Sendefähig“ das Konzert live – ob mit oderohne Publikum im Saal. Hier geht es zum Kartenvorverkauf:
https://www.club100-bremen.de/mellow-melange

Die Anfänge von „Mellow Melange“ liegen im Frühjahr 1995. Die Band entstand ungeplant und fast nebenbei: Der Geiger Ingo Höricht hatte eine Sängerin und andere Musiker aus der Bremer Jazzszene für einen kleinen Job engagiert. Sie sollten einige seiner Songs im Tonstudio als Demoeinsingen und spielen. Die Demos wollte Höricht großen Musikverlagen anbieten. Universal & Co zeigten wenig Interesse, aber die Studiomusiker waren begeistert und wollten die Songs unbedingt live auf die Bühne bringen. Nach dem ersten Auftritt verließ die Sängerin das Projekt, und die Band ging auf die Suche nach einer neuen Frontfrau. Mit Sonja Firker, die gerade ihr Studium an der Uni Oldenburg aufgenommen hatte, wurde sie auf Anhieb fündig. Im Februar 1996 entstand das erste Mellow Melange Album „Numero Zero“. Ein paar Jahre später kam Matthias Schinkopf als Bläser und Perkussionist hinzu. Seitdem spielt Mellow Melange als Quintett in derselben Besetzung und mit ungebrochener Begeisterung zusammen. Unzählige Konzerte in Clubs, Kirchen, Theatern, Konzertsälen, Bürgerhäusern und bei Festivals, z.B. beim Beethovenfest in Bonn, eine Tournee mit den Rhythm Kings & Bill Wyman, dem Bassisten der Rolling Stones, Konzertreisen in die Schweiz, die Türkei und die Niederlande,

Projekte mit unterschiedlichsten Gastmusikern und Musikerinnen und nicht zuletzt die Arbeit an bisher 12 Studio- und Live-Alben haben die Ensemblemitglieder menschlich und musikalisch engzusammenwachsen lassen. Die musikalische Skala des Ensembles ist genauso vielfältig, wie das Wort „mellow“ Bedeutungen hat: freundlich, heiter, lieblich, locker, reif, sanft, weich. Oder doch eher mürbe, saftig oder gar benebelt? Auf jeden Fall eingängig, berührend und gleichzeitig anspruchsvoll und raffiniert. Musik für Kopf, Herz und Sinne. Ist es Jazz oder Pop? Folk oder Chanson? Weltmusik oder gar klassische Kammermusik? Die Band hat längst aufgehört, Antworten auf solche Fragen zu geben, und macht einfach Musik. Pressestimmen:„Mellow Melange macht bemerkenswert gute Musik. Sie bewegt sich zwischen Jazz, Folk, Klassik und Spielarten von Pop und findet die Balance zwischen Intellekt und Sinnlichkeit, zwischen Nachdenklichkeit und Lebensfreude.” (Landeszeitung Lüneburg) „Die großen Stärken von “Mellow Melange” liegen zunächst in den komplexen und doch stets eingängigen Kompositionen von Höricht, die neben großer Spielfreude bei Instrumentalstücken auch ergreifende Melodien und die hymnischen Qualitäten kompakter Popsongs offenbaren.“ (Weser-Kurier) „Schwer zu sagen, was da eigentlich über die Bühne ging. Eine Mischung – eine „Melange“ eben– aus Folkkonzert, Liederabend und Jazz-Gig war es allemal. Und wenn man die Fähigkeiten der mit geballter Persönlichkeit ins Rampenlicht tretenden Sängerin und Violinistin in die Betrachtung einbezieht, dann hatte das Ganze auch noch einen klassischen, schier kammermusikalischen Aspekt. Allerdings: Für Schubladendenken war an diesem Abend überhaupt keine Zeit. Zu eindringlich, zu melodisch fesselnd, zu rhythmisch akzentuiert kamen die durchweg selbst komponierten Stücke durch die Anlage.“ (Rheinpfalz)
Bericht im Weser-Kurier über die Band und ihre Geschichte:
Sonja Firker Gesang, Violine
Michael Berger Klavier
Ingo Höricht Violine, Viola, Gitarre, Komposition
David Jehn Kontrabass, Gesang, Mandoline, Komposition
Matthias Schinkopf Saxophon, Klarinette, Querflöte, Percussion

Empfehlen Sie diese Veranstaltung!