Lade Veranstaltungen

Ebenso hätte man das Programm des Ostwindkonzerts 2018 überschreiben können. Die besondere Eigenart dieser Suite ist der durchwegs heitere, unterhaltsame Charakter. Die Motive der einzelnen Sätze sind oft tänzerisch oder volkstümlich geprägt. Wolfgang Amadeus Mozart wiegt uns noch in gefälligen, eng zum Eingangssatz verwandten Tonarten, in die er seine Fülle von musikalischen Ideen bettet. Jean Françaix begibt sich danach in geradezu impressionistischer Weise in gewagtere Harmonien um dem Hörer mit einem Augenzwinkern immer wieder eine Nase zu drehen; derweil lässt Stefan de Haan mit seinen musikalischen Zeichnungen “Kriegslied”, „Liebeslied“ und “Camptown Races” eine spannende Geschichte mit fulminantem Ausgang erahnen.

Allen Stücken des Konzerts ist gemeinsam, dass sie bei aller Klasse offenbar wider den tierischen Ernst komponiert wurden. Um es mit den Worten von Jean Françaix zu sagen: „musique pour faire plaisir (Musik, die Freude macht)“

In der Pause kommt das Publikum in den Genuss einer echten Kaffeeverkostung durch die „Kaffeekanne Roasters“, die eigens aus Hamburg anreisen.

 

Das Ensemble Kokopelli:
Motoko Matsuda-Jaser: Oboe
Nayoung Cheong: Klarinette und Bassetthorn
Martin Jaser: Fagott

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento Nr 5 in B-Dur
Jean Françaix: Divertissement
Stefan de Haan: Divertimento über drei Volkslieder

Divertimento (italienisch: Vergnügen)

Eintritt an der Konzertkasse: 12 € / 8 € ermäßigt