Christian Heim2018-09-11T12:56:48+00:00
Ändern Sie Ihr Hintergrund
Ändern Sie Ihr Hintergrund
Der gebürtige Österreicher Christian Heim absolvierte am Mozarteum Salzburg ein Blockflötenstudium und ein Violoncellostudium, anschließend ein Studium der Viola da Gamba an der Hochschule für Künste in Bremen. Seitdem erstreckt sich seine künstlerische Tätigkeit auf alle Instrumente der Blockflöten- und Gambenfamilie, mit dem Schwerpunkt auf Alte aber auch Neue Musik. Daneben unterrichtet er mit Leidenschaft die Instrumente die er beherrscht.
Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben
Viola da gamba, Violoncello, Violone
Holzblasinstrumente, Holzblasinstrumente, historisch, Streichinstrumente, Streichinstrumente, historisch
Lilienthaler Heerstraße 131
28357 Bremen
Bremen-Ost
04214349140
01709817743
Christian Heim wuchs im Salzburger Pinzgau auf, wo er umgeben von uraltem Brauchtum schon bald eine Faszination dafür entwickelte, wie die Menschen früher gelebt haben. Die Beschäftigung mit Alter Musik ist letztlich eine Konsequenz daraus: ein Blockflötenstudium am Mozarteum Salzburg und ein Violoncellostudium ebenda, das ihn zur Viola da Gamba und in der Folge zu einem Studium dieses Instrumentes an der Hochschule für Künste in Bremen bei Hille Perl geführt hat. Seitdem erstreckt sich seine künstlerische Tätigkeit auf alle Instrumente der Blockflöten- und Gambenfamilie und somit Solo-, Kammermusik- und Orchesterprojekte mit Ensembles wie Les Amis de Philippe (Ludger Remy), Oper Frankfurt (Andrea Marcon), Orlando di Lasso Ensemble, Sirius Viols (Hille Perl), Ensemble Weser-Renaissance (Manfred Cordes) und RIAS Kammerchor, wie auch auf etlichen CDs und Rundfunkmitschnitten dokumentiert ist. Seine eigenen Programm- und Projektideen verwirklicht Christian Heim vor allem in dem von ihm mitgegründeten Ensemble LA NINFEA, das sich besonders der Wiederentdeckung, Aufführung und Einspielung von unbekanntem barocken Kammermusikrepertoire verschrieben hat. Daneben unterrichtet er mit Leidenschaft die Instrumente die er beherrscht und bringt anderen Menschen näher, was er über die Musik aus den verschiedenen Ländern und Jahrhunderten und über das Musizieren an sich weiß.